Warum lernt man Italienisch?

Warum lernen heute so Viele Italienisch? Obwohl andereSprachen eine weitaus höhere politische und wirtschaftliche Bedeutung haben, wollen immer mehr Menschen die italienische Sprache lernen, auch in Ländern in denen es so gut wie keine italienische Immigration gab. Die meisten Gründe sind kulturelle Bereicherungen, besondere Anforderungen im Studium, in der Arbeit, im Tourismus oder die Freude an der Sprache.

Italienisch ist die Sprache von Kultur, von Dante, der Musik und Literatur. Außerdem ist sie die Sprache von großen Künstlern und Malern, Dichtern, Autoren und Philosophen Unter Anderem ist Italienisch auch die Sprache des Papstes, die offizielle Sprache des Vaticans gemeinsam mit Latein.
Die italienische Sprache ist eine sehr musikalische, offene Sprache, so wie auch abwechslungsreich und gleichmäßig, weswegen auch das Verständnis der Sprache leichter fällt, als in anderen Sprachen und es auch Freude macht, diese Sprache zu sprechen.
Aber Italienisch ist auch die Sprache, die die Industrie Made-in-Italy begleitet: Sie ist die Sprache der Mode, der Küche und der Automobilindustrie. All das ist das Synonym von Qualität, Stil und Lebensfreude. Vor Allem ist Italienisch natürlich die Sprache des Dolce Vita.

Die italienische Sprache ist ein wichtiger Teil von Italien, welches reich an Kunstschätzen, Landschaften und Magie ist. Die Italiener sind ein kreatives, sympatisches, herzliches Volk.
Italienisch zu sprechen ist eine Fähigkeit eine andere Sichtweise zu entwickeln, kulturell und professionell. Die italienische Industrie ist bleibt eine der wichtigsten der Welt.





Comments are closed.